0

Geflochtenes Süßgras. Die Weisheit der Pflanzen

Sprecher: Eva Mattes 2 MP3-CDs

24,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 2 - 3 Tagen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783945095355
Sprache: Deutsch
Umfang: 1101 Min., 2 CDs
Format (T/L/B): 1.2 x 14.2 x 12.5 cm
Auflage: 1. Auflage 2022

Beschreibung

'Es ist die Art und Weise, wie sie Schönheit einfängt, die ich am meisten liebe, die Bilder von riesigen Zedern und wilden Erdbeeren, ein Wald im Regen und eine Wiese aus duftendem Süßgras werden bei Ihnen bleiben, lange nachdem Sie die letzte Seite gelesen haben.' Jane Goodall Die Botanikerin Robin Wall Kimmerer, Professorin und Angehörige des Stammes der Potawatomi, zeigt in ihrem Überraschungsbestseller, wie jedes andere Lebewesen Geschenke und Lektionen für uns bereithält. Auch wenn wir vergessen haben, den Stimmen von Astern und Goldrute, Erdbeeren und Kürbis, Salamander, Algen und Süßgras zu lauschen und sie zu verstehen. Sie alle sind auch Lebewesen. Wenn wir unsere wechselseitige Beziehung zum Rest der lebenden Welt anerkennen und wertschätzen, finden wir endlich einen Weg aus der ökologischen Misere.  "Obwohl der Akt der Dankbarkeit vielleicht harmlos wirken mag, so ist es doch ein revolutionärer Gedanke. In einer Konsumgesellschaft ist Zufriedenheit ein radikaler Vorschlag. Wenn wir Überfluss erkennen statt Knappheit, untergräbt das eine Wirtschaft, die darauf beruht, dass stets neue Bedürfnisse geweckt werden. Dankbarkeit stiftet eine Ethik der Fülle, während die Wirtschaft Leere braucht."

Autorenportrait

Robin Wall Kimmerer, Jahrgang 1953, ist Mutter, Pflanzenökologin, Professorin und Angehörige des Stammes der Potawatomi. Ihr 2013 erschienenes Buch 'Geflochtenes Süßgras' steht seit Anfang 2020 ununterbrochen auf der New-York-Times-Bestsellerliste und fand 2021 auch den Weg auf die SPIEGEL-Bestsellerliste. Sie lebt in Syracuse, New York, wo sie SUNY Distinguished Teaching Professor für Umweltbiologie und Gründerin und Direktorin des Center for Native Peoples and the Environment ist. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht hat, das traditionelle ökologische Wissen der indigenen Völker mit moderner Umweltwissenschaft zu verbinden. Eva Mattes, steht seit ihrem 12. Lebensjahr auf der Bühne und vor der Kamera. Sie hat seit 1966 in ca. 200 Kinofilmen, Fernsehfilmen, Theater-inszenierungen in Haupt- und Nebenrollen gespielt und wurde mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen geehrt. Ihre Regisseure waren unter anderen R. W. Fassbinder, Werner Herzog, Michael Verhoeven und Peter Zadek. Von 2002 bis 2016 spielte sie die Tatort-kommissarin Klara Blum in Konstanz am Bodensee. Mittlerweile hat sie an die einhundert Hörbücher eingelesen, darunter das Gesamtwerk von Jane Austen sowie die Bücher von Elsa Ferrante und reist mit ihren Liederabenden, die von Emigration und Verlust von Heimat erzählen, durch das Land. Sie wurde mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen geehrt, darunter der Sonderpreis für ihr Lebenswerk beim Deutschen Hörbuchpreis 2018 sowie 2021 der Bayerische Verdienstorden. Eva Mattes hat zwei Kinder und lebt mit dem österreichischen Künstler Wolfgang Georgsdorf in Berlin - und hat natürlich einen Garten!